Close

Das Programm für alle, die neue Angebote im Wissenschaftsjournalismus entwickeln wollen!

Rocking Science Journalism Logo

Bewerbung beendet

UNSERE PARTNER

Rocking Science Journalism Atom
Rocking Science Journalism Cross

Entwickle deine Idee für innovativen Wissenschaftsjournalismus

Bringe in sechs Monaten deine Idee eines echten digitalen Angebots für Wissenschaftsjournalismus auf den Markt. In Webinaren und Workshops im Media Lab Bayern lernst du Methoden für innovative Produktentwicklung und Business-Expertise!

Du findest, Wissenschaftsjournalismus könnte digital ganz anders aussehen?
Dann entwickle im Rocking Science Journalism Programm dein innovatives Projekt!

Wissenschaftsjournalisten mit einer Idee für neue Angebote

Rocking Science Journalism Cross

Wo

Remote und 1x im Monat im Media Lab Bayern in München

Wann

Rocking Science Journalism Atom

Wer

April – November 2018

Innovation Wissenschaftsjournalismus
Rocking Science Journalism Light bulb

Rocking Science Journalism auf einen Blick

  • Du lernst Innovationsmethoden und wendest sie gleich auf dein eigenes Projekt an.
  • Du lernst innovative Formate im Journalismus kennen.
  • Du findest Teammitglieder für dein Projekt.
  • Du bekommst enges Coaching von Startup-Experten und Innovatoren des Wissenschaftsjournalismus.
  • Du bekommst in der 2. Phase 1000 € Prototyping-Budget.
Rocking Science Journalism Bildmarke

Webinare und Workshops

WEBINAR

Rocking Science Journalism Bildmarke

Input zu Themen und Methoden


zwei bis drei Tage Workshop in München,
Umsetzung der Projekte mit unseren Coaches


Austausch zum aktuellen Projektstand & Klärung von Fragen

ABSCHLUSS
Austausch zum aktuellen Projektstand & Klärung von Fragen

WEEKEND

Rocking Science Journalism Bildmarke

CHECK-IN

jeweils 1x pro Monat

In Phase I findet ihr heraus, ob eure Idee Potential hat, entwickelt erste Prototypen und sucht Teammitglieder.
In Phase II bringt ihr eure Idee auf den Markt und gewinnt Kunden.

6 Monate für dein Projekt

Rocking Science Journalism Helix

PHASE I

IDEA

  • Hackathon: Prototyp bauen & am Markt testen
  • Digital Storytelling II
  • Konkrete Ideen finden
  • Zielgruppe festlegen
  • Potenzial feststellen

SOLUTION

  • Idee am Markt
  • erste Teammitglieder finden
  • Best Practices: Digital Storytelling

PROTOTYPE

Rocking Science Journalism Atom

April - Juni

GROW

PHASE II

  • Finanzierungsmöglichkeiten
  • Next Steps für das Projekt
  • Abschlusspräsentationen vor Partnern

  • Vorbereitung des Launch
  • Marketing für Startups
  • Launch eures Projekts
Rocking Science Journalism Cross

GET REAL

  • Weiterentwicklung des Projekts
  • Finden neuer Nutzer
  • Unternehmen aufbauen

LAUNCH

August - November

Rocking Science Journalism Storyteling

Wen und was suchen wir?

Wissenschaftsjournalisten, die neue Plattformen und Medienmarken mit innovativem Storytelling entwickeln möchten. Idealerweise habt ihr schon eine grobe Idee, an der ihr arbeiten möchtet. Ihr könnt euch allein oder im Team bewerben.

"Der Wissenschaftsjournalismus entwickelt sich gerade massiv. Das fordert bestehende Geschäftsmodelle heraus, bietet aber auch eine konkrete Chance für neue Akteure in diesem Bereich. Entscheidend sind jetzt sind Innovationen und deren nachhaltige Implementierung."

Camp-Teilnehmer Dr. Bernhard Goodwin, forscht zu Wissenschaftskommunikation

Bewirb dich jetzt mit deiner Idee im Wissenschaftsjournalismus!

Bewerbung beendet

FAQ

Wie weit muss die Idee sein?

Was kostet mich die Teilnahme?

Rocking Science Journalism Light bulb

Auf jeden Fall, deswegen haben wir das Programm zum großen Teil remote geplant. Die Präsenztermine sind allerdings verpflichtend. Die Rückmeldung aus früheren Programmen hat gezeigt, dass die produktivsten Zeiträume jene vor Ort sind.

Rückmeldung zu deiner Bewerbung erhälst du Mitte April 2018.

Termine

(unter Vorbehalt)


26. - 28. April

7. Mai


17. Mai
25. - 26.Mai

5. Juni


14. Juni
22. - 23. Juni

SOMMERPAUSE

22. Aug
31. Aug - 1. Sep

10. Sep


14. Sep
21. - 22 . Sept

1. Okt


5. Okt
12. - 13. Okt
23. - 25. Okt

2. November

Kann ich teilnehmen, wenn ich nicht aus München komme?

Du hast idealerweise eine ungefähre Vorstellung, woran du arbeiten möchtest. Du kannst auch schon an deiner Idee konkret arbeiten.

Ich bin kein Wissenschaftsjournalist, möchte aber mitmachen.

Wann erfahre ich, ob ich genommen wurde?

Bewirb dich mit deiner Idee - aber denk daran, es sollte was mit Wissenschaftsthemen zu tun haben!

Wann finden die Workshops statt? Kann ich mich auch bewerben, wenn ich nicht an allen teilnehmen kann?

Nichts. Das Rocking Science Journalism Programm ist für alle Teilnehmer kostenlos.

Für die Teilnahme am Programm sind die Termine verpflichtend. Die Inhalte bauen logisch aufeinander auf und für einen erfolgreichen Abschluss ist es erforderlich alle Webinare, Workshops und Checkups mitzumachen.       

Welche Art von Ideen sind erlaubt?

Wie hoch ist der Zeitaufwand?

Rocking Science Journalism soll helfen, neue Angebote für den Wissenschaftsjournalismus aufzubauen. Das können Plattformen, neue Medienmarken oder alles andere sein, das ein nachhaltiges Angebot ist. Wir fördern keine einmaligen Projekte, zum Beispiel reine Recherchen.

Du möchtest ein komplett neues Angebot aufbauen, dafür wird die reine Teilnahme an den Terminen kaum reichen. Es muss nicht Vollzeit sein, aber je mehr Zeit du nebenbei investierst, desto besser




Kick-Off und IDEA Workshop

Remote Check-in


Webinar
SOLUTION Weekend

Remote Check-in


Webinar
PROTOTYPE Weekend



Webinar
LAUNCH Weekend
Remote Check-In


Webinar

GROWTH Weekend
Remote Check-in

Webinar
GET REAL Weekend
Pitch auf Rockets & Unicorns

Abschlusspräsentation

Rocking Science Journalism ist ein Projekt des Media Lab Bayern und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien und wird gefördert von der Robert Bosch Stiftung.

Das Media Lab Bayern unterstützt seit 2015 Teams und Talente darin, Ideen und Innovation in den Journalismus zu bringen und Medien-Startups zu gründen.

Um den hohen Qualitätsstandards, die die Robert Bosch Stiftung an Wissenschaftsjournalismus stellt, zu erfüllen, involvieren wir von Anfang an erfahrene, kritische Wissenschaftsjournalisten, die euch individuell beraten und darauf achten, dass alle Projekte evidenzbasiert vorgehen.

Wer steht dahinter

Bewerbung beendet